EM-Bronze für Merlin Leo Schäfer

 Oberahr/Zürich: Am vergangenen Wochenende fanden in Zürich / Schweiz die 42. Karate Europameisterschaften statt.

960 Athleten aus 48 Nationen trafen zusammen um die Besten in den Altersklassen der Cadeten, Junioren und U21 auf europäischer Ebene zu ermitteln. Auch die Nachwuchsathleten des Deutschen Karate Verbandes e.V. (DKV) traten dort mit insgesamt 35 Sportlern an. Unter ihnen war auch der Rheinland-Pfälzer Merlin Leo Schäfer.

Im Vorfeld hatte sich der aus Oberahr im Westerwald stammende 15-jährige Schüler aufgrund seiner sportlichen Erfolge für die Teilnahme an der EM qualifiziert. Während der drei Wettkampftage, die von spannenden und hochklassigen Kata- und Kumitebegegnungen geprägt waren, zeigte die deutsche Auswahl eine überzeugende geschlossene Leistung, wobei im Ergebnis fünf Karateka der Sprung auf das Siegerpodest gelang.

Einer von ihnen war Merlin Leo Schäfer. Er startete am Freitag, dem 05.02.2015 als einer der jüngeren Teilnehmer in der Klasse Jugend minus 52 kg. Mit 32 Startern war diese Kategorie besonders stark besetzt. Laut Auslosung kam der erste Kontrahent aus England. Merlin fand sich schnell in das Kampfgeschehen ein und siegte souverän mit 1:0 Punkten.

Der zweite Kampf konnte der Westerwälder mit 4:2 (gegen Mazedonien) und den dritten Kampf (gegen Weißrussland) mit 1:0 Punkten für sich entscheiden. Den Einzug ins Finale verpasste Merlin gegen einen Kämpfer aus Bosnien/Herzegowina nur sehr knapp: Trotz starken Einsatzes musste er sich dem Osteuropäer nach spannenden zwei Minuten geschlagen geben.

Jetzt hieß es sich auf die Trostrunde zu konzentrieren um zumindest die Bronzemedaille zu sichern. Der Gegner aus Spanien, Martin Chavez Javier, war nicht zu unterschätzen, Merlin drängte ihm jedoch seinen Kampfstil auf und sicherte sich eine 1:0 Führung. Der Bundeskaderathlet machte keinen Fehler und beendete den Kampf mit diesem Punktestand.

Die Freude war sehr groß, zumal es Merlins erste EM-Teilnahme war und eine Platzierung unter den ersten Drei umso wertvoller ist. Der Karate Jugend Bundestrainer Klaus Bitsch wie auch die Vereinstrainer Lukas Grezella und Christian Grüner (Vulkan Budo Mayen) waren von der Leistung des Nachwuchstalents mehr als begeistert.

„Dieser Erfolg ist neben der Einzelleistung des Sportlers auch ein Resultat der tollen Nachwuchsarbeit im Verein, im rheinland-pfälzischen Karateverband wie auch im Bundesverband“ kommentiert Christian Grüner, Medienreferent des DKV und Landestrainer von Rheinland-Pfalz, Merlins Medaille.

Jenny Warling erreichte bei ihrem letzten Start bei der EM in der Altersklasse U21 das Halbfinale musste sic dort aber leider einer Kontrahentin aus Italien geschlagen geben. Den Schritt auf das Podium verpasste die Luxemburgerin gegen Frankreich nur knapp und erreichte somit den fünften Rang.